Aktuell, Ausstattung

Schwimmen im Wellnesspool: Gegenstromanlagen im Vergleich

Swiss Spa-Pools sind wahre Vielseitigkeitskünstler: Sie sehen aus wie natürliche Strandoasen, holen das Wellnessprogramm vor die Terrassentür und sind Abenteuerspielplätze für Kinder. Und sie können noch mehr! Wussten Sie, dass Sie selbst mit einem kleinen Swiss Spa-Pool Ihr Schwimmtraining in den Garten verlegen können? Hier erfahren Sie, wie das möglich ist.

Ihr Swiss Spa-Pool muss nicht lang sein, um darin schwimmen zu können. Damit Sie Ausdauertraining mit Strandambiente in Ihrem Garten geniessen können, montieren wir einfach eine Gegenstromanlage am Beckenrand Ihres Swiss Spa-Pools. Sie besteht aus einem Schacht mit einer Pumpe. Diese ist über zwei Wasserleitungen mit dem Schwimmbecken verbunden.

Gegen den Strom: Schwimmen im Wellnesspool

Eine der beiden Leitungen saugt Wasser in den Schacht. Dieses wird dort mit Luft angereichert, das eine weitere Leitung in den Schacht befördert. Die zweite Leitung, die mit dem Schwimmbecken verbunden ist, transportiert das Gemisch zurück und katapultiert es über eine Düse ins Becken. So erzeugt die Anlage einen Kreislauf und Sie können in Ihrem Pool «auf der Stelle» gegen den Strom schwimmen.

Schon eine Wasserfläche von weniger als 20 Quadratmetern reicht aus, um Ihren Swiss Spa-Pool für Ihr Schwimmtraining zu nutzen. Wichtig ist, dass er mindestens 1,50 Meter tief und breit genug ist, damit Sie mit Ihren Armen und Beinen beim Schwimmen nicht gegen die Wände stossen, die in den meisten Bereichen einen 45-Grad-Winkel aufweisen.

Geübte Schwimmer:innen schwimmen mit Jet-Gegenstromanlage im Swiss Spa-Pool

Über einen Drehgriff im Becken können Sie einstellen, wie viel Luft das Gemisch enthalten soll und so die Stromstärke regulieren. Trainierte Schwimmer:innen können die Widerstandskraft der Anlage aber überwinden, da der Strahl nur punktuell auf den Körper trifft. Sie benötigen dann eine Jet-Gegenstromanlage.

Diese Variante saugt mehr Poolwasser in den Schacht und katapultiert es über mehrere Jets zurück. So bildet der gesamte Poolinhalt eine Strömung im oberen Teil des Beckens, in dem sich die Schwimmer:innen befinden. Im unteren Teil kehrt das Wasser zum Ansaugschacht zurück. Es entsteht eine vollflächige Strömung, die auf den gesamten Körper der Schwimmer:innen einwirkt.

Gegenstromanlage nachträglich in Ihren Wellnesspool einbauen

Eine Jet-Gegenstromanlage kann an einer vertikalen Wand sogar nachträglich mittels eines Bügels in den Swiss Spa-Pool gehängt werden. Da dies wie ein Provisorium wirkt, beeinträchtigt sie aber die Optik und sollte nach dem Training immer aus dem Poolbecken entfernt werden.

Die verschiedenen Anlagen können über eine Frontarmatur im Pool gesteuert sowie aus- und eingeschaltet werden. Es gibt auch Varianten, die per Fernbedienung oder App steuerbar sind.

Ähnliche Beiträge

Aktuell, Ausstattung, Bau

Wellness mit (fast) allen Sinnen

Strandambiente, ein sanftes Plätschern, angenehm prickelnde Luftbläschen und mehr – erfahren Sie hier, wie die verschiedenen Elemente der Swi…

weiterlesen

Aktuell, Ausstattung, Bau, Formgebung

Ferienverlängerung: Fünf Vorteile, die Swiss Spa-Pools zu Urlaubsoasen machen

Mit dem Bau eines Swiss Spa-Pools holen wir Ihnen das Feriengefühl direkt vor die Terrassentür. Erfahren Sie hier mehr dazu.

weiterlesen

Hier gehts weiter: