Wenig Aufwand für viel Genuss

Wer träumt nicht von seinem eigenen Schwimmbad zuhause im gemütlichen Garten mit viel Ruhe und Privatsphäre. Allzu oft werden jedoch die Aufwände für die Poolreinigung und den Unterhalt gescheut. Der Swiss SPA-Pool hebt sich hier bedeutend von der Konkurrenz ab. Denn er besticht durch einen sehr geringen Pflegeaufwand. 

Die Technik erledigt die Arbeit

In einem Swiss SPA-Pool kommen die neusten Systeme der Pooltechnik zum Einsatz. Nahezu vollkommen automatisiert, übernehmen sie die regelmässigen Aufgaben. Der Eigentümer muss folglich nur wenig Zeit in die manuelle Poolreinigung investieren und kann sich ganz dem Badegenuss widmen. 

Automatischer Refill 
Der Wasserstand wird laufend kontrolliert und das fehlende Wasser bei Bedarf selbständig nachgefüllt.

Automatischer Überlauf
Fliesst zu viel Wasser in den Pool, zum Beispiel durch einen ergiebigen Regenschauer, lässt der Überlauf das überschüssige Nass ab in die Kanalisation. 

Automatische Rückspülung
Einmal wöchentlich wird eine Rückspülung durchgeführt. Die Filteranlage bleibt dadurch sauber und folglich die Wasserqualität immer auf bestem Niveau. 

Integrierte pH-Pumpe
Der pH-Wert des Wassers wird mithilfe dieser Pumpe automatisch geregelt. Somit ist keine aufwendige manuelle pH-Wert-Messung notwendig, um die Wasserqualität gleichbleibend hoch zu halten.

Skimmer
In den Swiss SPA-Pools kommen leistungsstarke Skimmer zum Einsatz. Dank diesen wird das Poolwasser laufend von grobem Schmutz gereinigt, bevor er auf den Boden sinken kann. Selbst der herbstliche Blattfall ist kein Problem. Einzig die Skimmerkörbe müssen dann vermehrt geleert werden. 

Poolroboter
Trotz allen Vorkehrungen gelangt ein gewisser Teil an Schmutz auf die Bodenbeläge. Hier kommt der Poolroboter zum Einsatz, welcher problemlos seine Runden im Swiss SPA-Pool dreht und die Ablagerungen und Schmutzpartikel beseitigt.

Ein Pool fürs ganze Jahr

Dank der eingebauten Technik bleibt ein Swiss SPA-Pool auch in den kalten Monaten mit Wasser gefüllt. Sehr zur Freude des Betrachters kommt er ohne unschöne Abdeckhüllen aus. Je nach Wahl der Überwinterungsmethode halten die Anlagen den Pool auf schwächster Stufe betriebsbereit oder lassen ihn bis zum nächsten Saisonstart gemütlich im Winterschlaf schlummern.

Aktive Überwinterung
Die Filtersysteme bleiben den Winter über in Betrieb, allerdings auf der stromsparenden schwächsten Stufe. Das Wasser zirkuliert nach wie vor. Auch wenn die Wasseroberfläche gefrieren sollte, die Leitungen sind dadurch geschützt. Als Folge bleiben die Wasserwerte und die Wasserqualität auf dem gewohnt hohen Niveau für die kommende Saison erhalten.

Totale Überwinterung
Sämtliche Systeme werden komplett abgestellt und der Wasserstand gesenkt. Der Pool ist ausser Betrieb. Bricht der Frühling an, wird das komplette Wasser abgepumpt und das Becken einer gründlichen Grundreinigung unterzogen. Erst danach wird der Pool neu eingefüllt und alle Werte wieder korrekt eingestellt. 

Mitunter aus ästhetischen Gründen empfehlen wir für einen Swiss SPA-Pool die aktive Überwinterung. Je nach Poolvolumen macht es jedoch Sinn, jedes zweite Jahr im Frühling das Wasser komplett abzulassen. So kann das Becken einer gründlichen Reinigung unterzogen und zusätzlich die aufgespritzte Harzschicht erneuert werden. 

Der Profi hilft gerne mit

Ob die jährlichen Arbeiten zur Einwinterung und dem Saisonstart oder doch lieber regelmässiger für laufende Kontrollen, Wartungs- und Pflegearbeiten – der zuständige Fachbetrieb übernimmt auf Wunsch jegliche Unterhaltsarbeiten für den Swiss SPA-Pool und erarbeitet einen individuellen Pflegeplan.